Wir sind für die Menschen da!

In einem offenen Brief spricht Regionalbischof Klaus Stiegler allen Gläubigen Mut zu:

Regionalbischof Klaus Stiegler

Liebe Christinnen und Christen,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Ausgangsbeschränkung, Kontaktsperre, Deutschland im Corona-Modus. Prävention als oberste Bürgerpflicht. Das berührt uns auch als Kirche unmittelbar. Geschlossene Kirchentüren. Taufen, Konfirmationen und Trauungen verschoben. Und selbst Beerdigungen sind, wenn derzeit überhaupt, nur im engsten Kreis der Angehörigen möglich. Seit Jahrhunderten waren am letzten Sonntag erstmals keine öffentlichen Gottesdienste in unserem Land möglich.
Und dennoch sind wir als Kirche für die Menschen da. Wir sind da, nur anders. Gottesdienste und Andachten werden im Internet übertragen. Pfarrerinnen und Pfarrer stehen per mail, Telefon und im Notfall auch persönlich zur Seelsorge bereit. In Pfarrbüros wird die Lebensmittelversorgung alter und einsamer Menschen organisiert.

Kanzelabkündigung von Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Mit der Bitte, in der aktuellen Situation nicht aus Angst, sondern aus dem Vertrauen zu leben, wendet sich der bayerische evangelische Landesbischof an alle evangelischen Christen in Bayern. In einer Kanzelabkündigung, die am Sonntag in allen Kirchengemeinden verlesen werden soll, schreibt der Bischof:
 
Kanzelabkündigung für Sonntag 15. März 2020
„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit (2.Timotheus 1,7). Liebe und Besonnenheit – was heißt das für unser Handeln gegen die Ausbreitung des Coronavirus?

Seiten

Subscribe to Kirchenkreis Regensburg RSS